Business
Private

Vorteile und Nachteile von VoIP

Durch die gemeinsame Nutzung Ihrer Internet/DSL Leitung für Telefonie und Internet sparen Sie jeden Monat die Kosten für Ihren ISDN- oder Analog-Anschluss. Zusätzlich senken Sie Ihre monatlichen Gesprächskosten.

Wo viel Licht ist - ist leider auch Schatten. Aus diesem Grund, haben wir Ihnen hier einige Vorteile und Nachteile der VoIP Technik zusammen gestellt. Im Detail beraten Sie gerne die peoplefone Partner.

VorteileNachteile
  • Die Sprachqualität ist besser als bei ISDN
  • Sie sparen die Kosten für Ihren ISDN-Anschluss
  • Telefonieren über VoIP senkt Ihre Gesprächs-kosten! Sie werden erstaunt sein, wie günstig telefonieren sein kann. Vergleichen lohnt sich.
  • Sie sind besser erreichbar! Mit VoIP haben unendlich viele Gesprächsleitung (bei peoplefone)
  • Vernetzen Sie Ihre Fimenstandorte einfach über Internet. Auch International!
  • Nutzen Sie Ihre VoIP Rufnummer an jedem Ort weltweit.
  • Bleiben Sie als Unternehmer flexibel - peoplefone bietet Ihnen aus der Vielzahl von VoIP Lösung jeweils die für Sie wirtschaftlichste Lösung an.
    Auf Wunsch auch ohne Vertragsbindung!
  • Innerhalb von 15 Minuten haben Sie Ihren peoplefone VoIP Anschluss eingerichtet.
  • Die Versorgung mit leistungsstarken Internetanschlüssen (Glasfaser, ADSL, SDSL) ist noch nicht flächendeckend in Deutschland vorhanden
  • Geringe oder instabile Internet-Bandbreiten führen zu schlechter Gesprächsqualität
  • Wenn der Internet-Anschluss ausfällt, sind keine Telefonate möglich. peoplefone bietet Ihnen eine kostenlose Backup-Lösung an.
  • Bei Fax-Übertragung kann es zu Abbrüchen kommen.
  • Nicht alle Sonderrufnummern, wie z.B. 0900, sind über VoIP erreichbar.
  • Bei Notrufen (besonders Röchelrufen) kann es zu Problemen kommen.

Bitte beachten Sie:

  • Im Unternehmen ist meist nur ein DSL-Internetanschluss für die Daten-Übertragung vorhanden.
    Wenn dieser Anschluss auch für die Sprach-Übertragung genutzt wird, benötigen Sie eine ausreichende Bandbreite. Faustformel: Pro Gespräch werden 100 kb/s benötigt.
    Empfehlung von unserem VoIP Experten: Gerade bei Unternehmen mit einem hohen Datenaufkommen, sind zwei DSL-Anschlüsse sinnvoll. Die eine Leitung wird für die Daten-Übertragung verwendet, und die zweite Leitung wird für die Sprach-Übertragung verwendet. Wenn Sie die Leitung von unterschiedlichen Anbietern nutzen, haben Sie zusätzliche ein Backup geschaffen.
  • Ist Ihr internes Netzwerk (LAN) bereits "Voice-ready" - für die Sprachübertragung - geeignet?
    Die Sprachübertragung stellt an die Netzwerk-Komponenten wie Ethernet-Switches, Router und Firewalls bestimmte Anforderungen. Dadurch ist eine gute Sprachqualität gewährleistet (Stichwort: Quality of Service).
  • Sie können analoge Faxgeräte über einen Adapter (ATA) in das VoIP-Netzwerk integrieren. Auf Grund Hersteller spezifische Unterschiede kann es in der Praxis zu Übertragungsfehlern kommen. Großes Faxaufkommen oder viele Faxseiten führen manchmal zu einem kompletten Abbruch der Faxübertragung.
  • Analoge Modems, z.B. (alte) ec-Cash/Kreditkartensystemen, Frankiermaschinen und Alarmmeldern, können Sie nicht im VoIP Netzwerk verwenden.
  • Vorsicht bei der Umstellung von ISDN Anschlüssen einer Alarm-Anlage oder eines Brandmelder-System auf einen IP-Anschluss. Sprechen Sie mit Ihrer Versicherung bzw. Alarm-Zentrale. Es kann sein, das Sie gegen die Versicherungsbedingungen verstoßen.
Support
Credit Cards
World Map
Bilanz Telecom Rating
peoplefone Partners
peoplefone Partners
AGB  |  Über uns  |  Neuigkeiten  |  Offene Stellen  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Produktinformation
© 2005-2017 peoplefone Group