Business
Private

Datenschutzerklärung

peoplefone nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze. Personenbezogene Daten werden auf dieser Website und bei allen peoplefone Produkten nur im technisch notwendigen Umfang erhoben. Wir beachten den Grundsatz der zweckgebundenen Daten-Verwendung und erheben, verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für die Zwecke, für die Sie sie uns mitgeteilt haben. Eine Weitergabe Ihrer persönlichen Daten an Dritte erfolgt ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nicht, sofern dies nicht zur Erbringung der Dienstleistung oder zur Vertragsdurchführung notwendig ist. Auch die Übermittlung an auskunftsberechtigte staatliche Institution und Behörden erfolgt nur im Rahmen der gesetzlichen Auskunftspflichten oder wenn wir durch eine gerichtliche Entscheidung zur Auskunft verpflichtet werden.

Rechtsgrundlage für den Umgang mit personenbezogenen Daten des Kunden sind u. a. das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), das Telemediengesetz (TMG) und der Staatsvertrag für Rundfunk und Telemedien (RStV). Personenbezogene Daten werden nur erhoben, verarbeitet oder genutzt, sofern der Betroffene eingewilligt hat oder das TMG oder eine andere Rechtsvorschrift es anordnet oder erlaubt.

Eine Datenverarbeitung ist hiernach insbesondere zulässig, soweit dies erforderlich ist zur Begründung und Gestaltung des Vertragsverhältnisses (Bestandsdaten), zur Erbringung der Dienstleistungen (Verbindungsdaten) sowie deren Abrechnung (Abrechnungsdaten).

Auch den unternehmensinternen Datenschutz nehmen wir sehr ernst. Unsere Mitarbeiter und die von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen sind von uns zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden. Zum Schutz Ihrer bei uns vorgehaltenen personenbezogenen Daten vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch haben wir umfangreiche technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Unsere Sicherheitsverfahren und -maßnahmen werden regelmäßig überprüft und dem technologischen Fortschritt angepasst.

Die nachfolgende Erklärung gibt Ihnen einen Überblick darüber, wie wir diesen Schutz gewährleisten und welche Art von Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

1. peoplefone Telefoniedienstleistungen (VoIP)

1.1. Identitätscheck für die Zuteilung geographischer Rufnummern in Deutschland

  • Der Kunde willigt ein, dass peoplefone zum Zweck der Adressverifizierung die Anmeldedaten des Kunden (Vor- und Nachname, Firmenname, Straße und Hausnummer, Postleitzahl und Ort sowie ggf. Geburtsdatum) an eine Kreditprüfungsgesellschaft, z.B. die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (SCHUFA) zur Durchführung eines Identitätschecks übermittelt.
  • Diese von peoplefone übermittelten Daten werden von der jeweiligen Kreditprüfungsgesellschaft nicht gespeichert oder genutzt. Sofern die übermittelten Kundendaten bereits bei der jeweiligen Kreditprüfungsgesellschaft gespeichert sind, wird der vorhandene Datensatz um die Information, dass eine Anfrage von peoplefone beantwortet wurde, ergänzt.
  • Aufgrund fehlerhafter Datensätze kann es fälschlicherweise zu negativen Ergebnissen beim Identitätscheck kommen. Für diese Fälle stellt peoplefone ein alternatives Verfahren zur Adressverifizierung bereit.

1.2.Speicherung der Bestands- und Verbindungsdaten

Neben den Bestandsdaten, z. B. aus dem Kundenauftrag, erhebt, verarbeitet und nutzt peoplefone auch Ihre Verkehrs- und Nutzungsdaten. Verkehrs- und Nutzungsdaten sind u. a. Daten, die bei der Telefonie oder auf andere Art über das von peoplefone genutzte Netz anfallen (SMS/MMS, Datendienste, Identifikationsdaten bei der Nutzung von Telediensten). Diese Daten werden zum Aufbau und Erhalt der Telekommunikationsverbindung sowie zur Erstellung der Abrechnung benötigt und werden längstens für sechs Monate nach Rechnungsversand gespeichert, verarbeitet und genutzt.

Nach dem Telekommunikationsgesetz sind wir verpflichtet, die Bestandsdaten vollständig mit Ablauf des auf die Vertragsbeendigung folgenden Kalenderjahres zu löschen. Verlangen handelsrechtliche Vorgaben z.B. für Rechnungen (Handelsgesetzbuch oder Abgabenordnung) eine länger währende Speicherung der Daten, sind diese bindend.

1.3. Einzelverbindungsnachweis

  • Der Kunde beauftragt peoplefone mit Vertragsschluss, Verbindungsdaten zu speichern und online in einem Einzelverbindungsnachweis (EVN) verfügbar zu machen. Den EVN stellt peoplefone kostenlos über die Weboberfläche im peoplefone Account zur Verfügung. Dieser EVN wird nicht mit der Rechnung versendet, sondern steht ausschließlich online zur Verfügung.
  • Der Kunde kann im Hinblick auf die gewünschte Darstellungsart des Einzelverbindungsnachweises online kostenlos zwischen folgenden Varianten wählen:
  • Anzeige der vollständigen Rufnummer (Standardeinstellung).
  • Anzeige der um die drei letzten Stellen gekürzten Rufnummer.
  • Keine Anzeige eines Einzelverbindungsnachweises.
  • Mit der Aktivierung erklärt der Kunde, dass er alle aktuellen und künftigen Mitnutzer informiert und - soweit gesetzlich erforderlich - den Betriebsrat bzw. die Personalvertretung beteiligt hat.
  • Eine Darstellung von Verbindungsdaten ist nur insoweit möglich, wie der Kunde eine Speicherung seiner Daten gestattet hat.

1.4. Rufnummernunterdrückung

  • peoplefone stellt kostenlos die Möglichkeit bereit, die ausgehende Rufnummer des Kunden wahlweise zu unterdrücken oder anzuzeigen. Diese Einstellung kann ausschließlich online im peoplefone Account durch den Kunden vorgenommen werden.
  • Wählt der Kunde die Unterdrückung der Rufnummer, wird diese bei Gesprächen in die herkömmlichen Telefonnetze unterdrückt. Für Telefonate zwischen peoplefone Kunden oder zu Kunden anderer VoIP-Netzbetreiber kann die interne Rufnummer des Kunden ("SIP-ID") aus technischen Gründen nicht unterdrückt werden.

1.5. Anruflisten

  • Der Kunde beauftragt peoplefone mit Vertragsschluss, Online-Anruflisten von geführten, verpassten und angenommenen Telefonaten zu speichern und über das Benutzerkonto verfügbar zu machen.
  • Dazu ermächtigt der Kunde peoplefone, seine Anrufdaten entsprechend zu speichern.
  • Mit der Beauftragung erklärt der Kunde, dass er alle aktuellen und künftigen Mitnutzer über diese Beauftragung und die Bedeutung für die Nachvollziehbarkeit von Telefonaten informiert und - soweit gesetzlich erforderlich - den Betriebsrat bzw. die Personalvertretung beteiligt hat.

1.6. Faxe und SMS

Der Kunde beauftragt peoplefone mit Vertragsschluss ein- und ausgehende Faxe und SMS zu speichern und in dem jeweiligen Benutzerkonto verfügbar zu machen. peoplefone speichert diese Daten soweit peoplefone hierzu gesetzlich verpflichtet ist bzw. auch darüber hinaus soweit der Kunde diese Daten nicht endgültig löscht.

1.7. Adressdaten

Der Kunde beauftragt peoplefone mit Vertragsschluss die von ihm oder einem Benutzer des Accounts eingetragenen Adressdaten (z.B. Namen, Telefonnummern etc.) zu speichern und in dem jeweiligen Benutzerkonto verfügbar zu machen.

1.8. Online-Status

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass der aktuelle Online-Status der im peoplefone Lync Account registrierten Endgeräte von anderen peoplefone Kunden, die ebenfalls peoplefone Lync nutzen, abgerufen werden kann.

1.9. Überprüfung vertragsgemäßen Verhaltens

peoplefone ist berechtigt, anhand der vorgelegten Bestandsdaten (z.B. Name, Adresse, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit oder Angabe sonstiger für die Begründung eines Vertrags erforderlichen Daten) sowie der vorgelegten Ausweise zu prüfen, ob der Kunde in der Vergangenheit einen Telekommunikations-Dienstevertrag geschlossen hat, der nicht vertragsgemäß abgewickelt wurde (z.B. Zahlungsverzug, beantragter Mahnbescheid bei unbestrittener Forderung, Zwangsvollstreckungsmaßnahmen sowie offene Forderung bei Unauffindbarkeit des Kunden). Dazu vergleicht peoplefone diese Daten des Kunden mit dem vorhandenen Datenbestand. peoplefone ist berechtigt, die entsprechenden vorgelegten Ausweisunterlagen vorübergehend zu diesem Zweck zu speichern.

2. Datenverarbeitung auf dieser Internetseite

peoplefone erhebt und speichert automatisch in ihren Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

  • Browsertyp/ -version
  • Verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse)
  • Uhrzeit der Serveranfrage.

Diese Daten sind für peoplefone nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden zudem nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

3. Newsletter

Wenn Sie den von peoplefone angebotenen Newsletter empfangen möchten, benötigen wir von Ihnen eine gültige E-Mail-Adresse. peoplefone wird bei erstmaliger Beauftragung eine Bestätigungs-E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse senden. Diese dient der Überprüfung, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind bzw. dessen Inhaber mit dem Empfang des Newsletters einverstanden ist. Erst mit Anklicken eines Bestätigungslinks in dieser E-Mail wird der Auftrag zur Versendung des Newsletters abgeschlossen. Weitere Daten zur Versendung des Newsletters werden nicht erhoben. Ihre Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen

4. Cookies

4.1. Allgemeines

Die Internetseiten verwenden an mehreren Stellen so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot benutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Sie ermöglichen unseren Systemen, Ihren Browser zu erkennen und Ihnen Services wie personalisierte Werbung auf anderen Webseiten (z.B. von Partnern mit von peoplefone bereitgestellten Inhalten) und die Speicherung Ihres Warenkorbes zwischen Besuchen unserer Website anzubieten. So können z.B. Drittanbieter, einschließlich Google, Cookies zum Schalten von Anzeigen auf Grundlage vorheriger Besuche eines Nutzers auf unserer Website verwenden. Nutzer können die Verwendung von Cookies durch Google deaktivieren, indem sie die Seite zur Deaktivierung von Google-Werbung aufrufen (http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html).

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

4.2. Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. peoplefone hat die IP-Anonymisierung auf dieser Webseite aktiviert. Das bedeutet, dass IP-Adressen im Wege eines sog. IP-Masking anonymisiert erfasst werden. Im Auftrag von peoplefone wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber peoplefone zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren.

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Speicherung und Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden, sofern das o.g. Browser-Plugin nicht installiert ist.

Nähere Informationen zum Browser-Plugin finden Sie unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de,

Allgemeine Informationen zu Google Analytics und Datenschutz unter http://www.google.com/intl/de/analytics/learn/privacy.html.

5. Auskunftsrecht

Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung. Auskunft über die gespeicherten Daten gibt der Datenschutzbeauftragte von peoplefone unter admin@peoplefone.com.

6. Weitergabe von Informationen

Informationen über unsere Kunden sind wichtig für uns und helfen uns, unser Angebot zu optimieren. Es gehört jedoch nicht zu unserem Geschäft diese Kundeninformationen zu verkaufen. Wir geben die Informationen, die wir erhalten, ausschließlich in dem im Folgenden beschriebenen Umfang an Dritte weiter:

  • Wir beauftragen andere Unternehmen und Einzelpersonen mit der Erfüllung von Aufgaben für uns. Beispiele sind u. a. Paketlieferung, Sendung von Briefen oder E-Mails, Werbemaßnahmen (einschließlich der Zurverfügungstellung von Suchergebnissen und Links) sowie Abwicklung von Zahlungen (Kreditkarte, Lastschriftverfahren und Rechnungskauf). Diese Dienstleister haben Zugang zu persönlichen Informationen, die zur Erfüllung ihrer Aufgaben benötigt werden. Sie dürfen diese jedoch nicht zu anderen Zwecken verwenden. Darüber hinaus sind sie verpflichtet, die Informationen gemäß dieser Datenschutzerklärung sowie den deutschen Datenschutzgesetzen zu behandeln.
  • Verbundene Unternehmen: Verbundene Unternehmen, die von peoplefone beherrscht werden und verbundene Unternehmen, wenn diese entweder dieser Datenschutzerklärung unterliegen oder Richtlinien befolgen, die mindestens ebenso viel Schutz bieten wie diese Datenschutzerklärung.
  • Schutz von peoplefone und Dritten: Wir geben Kundenkonten und persönliche Daten über Kunden bekannt, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind oder wenn eine solche Weitergabe erforderlich ist, um unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen oder andere Vereinbarungen durchzusetzen oder unsere Rechte sowie die Rechte unserer Kunden und diejenigen Dritter zu schützen. Dies beinhaltet einen Datenaustausch mit Unternehmen, die auf die Vorbeugung und Minimierung von Missbrauch und Kreditkartenbetrug spezialisiert sind. Es wird ausdrücklich klargestellt, dass in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an diese Unternehmen zum wirtschaftlichen Gebrauch erfolgt, der im Widerspruch zu dieser Datenschutzerklärung steht.

7. SCHUFA-Klausel zu Telekommunikationsanträgen

Ich/Wir willige(n) ein, dass peoplefone der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, Daten über die Beantragung, Aufnahme und Beendigung dieses Telekommunikationsvertrages übermittelt und Auskünfte über mich/uns von der SCHUFA erhält. 

Unabhängig davon wird peoplefone der SCHUFA auch Daten über ihre gegen mich/uns bestehenden fälligen Forderungen übermitteln. Dies ist nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28a Absatz 1 Satz 1) zulässig, wenn ich/wir die geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht habe, die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen der Firma oder Dritte erforderlich ist und 

  • die Forderung vollstreckbar ist oder ich/wir die Forderung ausdrücklich anerkannt habe(n) oder 
  • ich/wir nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden bin/sind, peoplefone mich rechtzeitig, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung, über die bevorstehende Übermittlung nach mindestens vier Wochen unterrichtet hat und ich/wir die Forderung nicht bestritten habe(n) oder 
  • das der Forderung zugrunde liegende Vertragsverhältnis aufgrund von Zahlungsrückständen von der peoplefone fristlos gekündigt werden kann und die Firma mich/uns über die bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat.

Darüber hinaus wird die peoplefone der SCHUFA auch Daten über sonstiges nichtvertragsgemäßes Verhalten (Konten- oder Kartenmissbrauch oder sonstiges betrügerisches Verhalten) übermitteln. Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28 Absatz 2) nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen der Firma oder Dritter erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Übermittlung überwiegt.

Die SCHUFA speichert und nutzt die erhaltenen Daten. Die Nutzung umfasst auch die Errechnung eines Wahrscheinlichkeitswertes auf Grundlage des SCHUFA-Datenbestandes zur Beurteilung des Kreditrisikos (Score). Die erhaltenen Daten übermittelt sie an ihre Vertragspartner im Europäischen Wirtschaftsraum und der Schweiz, um diese Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der SCHUFA sind Unternehmen, die aufgrund von Leistungen oder Lieferung finanzielle Ausfallrisiken tragen (insbesondere Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften, aber auch etwa Vermietungs-, Handels-, Telekommunikations-, Energieversorgungs-, Versicherungs- und Inkassounternehmen). Die SCHUFA stellt personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde und die Übermittlung nach Abwägung aller Interessen zulässig ist. Daher kann der Umfang der jeweils zur Verfügung gestellten Daten nach Art der Vertragspartner unterschiedlich sein. Darüber hinaus nutzt die SCHUFA die Daten zur Prüfung der Identität und des Alters von Personen auf Anfrage ihrer Vertragspartner, die beispielsweise Dienstleistungen im Internet anbieten. 

Ich kann / Wir können Auskunft bei der SCHUFA über die mich/uns betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts- und -Score-Verfahren sind unter www.meineSCHUFA.de abrufbar. Die postalische Adresse der SCHUFA lautet: SCHUFA Holding AG, Privatkunden Servicecenter, Postfach 103441, 50474 Köln.

8. Weitere Informationen

Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Daher möchten wir Ihnen jederzeit Rede und Antwort bezüglich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten stehen. Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefte Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an den Datenschutzbeauftragten von peoplefone unter admin@peoplefone.com.

peoplefone GmbH, Stuttgart, den 12.01.2017

Support
Credit Cards
World Map
Bilanz Telecom Rating
peoplefone Partners
peoplefone Partners
AGB  |  Über uns  |  Neuigkeiten  |  Offene Stellen  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Produktinformation
© 2005-2018 peoplefone Group